Schatzstücke

Klicken Sie hier um
Marketing / Multimedia Cookies
zu aktivieren und diesen Inhalt zu sehen.

Klicken Sie hier um
Marketing / Multimedia Cookies
zu aktivieren und diesen Inhalt zu sehen.

Das Katharinenreliquiar

Das Katharinenreliquiar im Quedlinburger Schatz ist ein wunderbar erhaltenes Beispiel für vergoldete Treibarbeiten des Hochmittelalters.

Im Gespräch erfahren wir Details über die Machart und den vermuteten Inhalt des Reliquiars. Vermutet? Ja, man kann es nicht öffnen ohne es kaputt zu machen.

.

.

.

Gefördert durch das Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung Sachsen-Anhalt, den Evangelischen Kirchenkreis Halberstadt und ZEISS.

Linda Herbst M.A. Kuratorin des Domschatzes

Sebastian Anastasow Diplom-Restaurator

Weitere Schätze

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam…

mehr lesen

Wir waren bei Umbauarbeiten an der Orgel dabei, konnten einen Blick…

mehr lesen

Die Dinge auf dem Altar sind in fast jeder Kirche gleich. Was hat es…

mehr lesen

Heinrich I. ist verschwunden. War das schon immer so? ein Fachtext

mehr lesen

Haben die Frauen und Mädchen eigentlich nur aus dem Fenster geschaut?…

mehr lesen